deutschenglish
Freifunk Köln, Bonn und Umgebung

VPN-Server im Eigenbau

Frank Nord, 22 September 2017

‘N Tach auch,

große Veränderungen kündigen sich an. In kleinen Schritten.

Wie die kbu-H@cker am frühen Donnerstagmorgen verkündeten, haben sie in der vorhergehenden Nacht ein revolutionäres, fehlerfreies und neues Release der Firmware erstellt. Der Versionstag ist “v1.4”.

Gleichzeitig bringt die neue Firmware die Unterteilung des KBU Netzes in mehrere Segmente (Hood Köln, Bonn und Umland/Umgebung). Dies ist notwendig, da die aktuelle Struktur des Netzes den Zuwachs an neuen Nodes nicht mehr lange hätte verkraften können. Durch die Aufteilung gewinnen wir neue Kapazitäten und können den freifunk-Gedanken ohne 'Bauchschmerzen’ weiter verbreiten. (/Missionarsmodus off) ;-)

Zitat: “Der Release basiert auf den branch v2015.1.x von github.com/freifunk-gluon/gluon und unserer Site Konfiguration.

Nur bei der Version 'classicupgrad#’ wird ein OpenWRT Upgrade Skript verändert.

Bei dieser Version ist MDNS Multicast blockiert. Bei fast allen derzeitig genutzten Firmwares ist MDNS ins Mesh erlaubt und announcen teils sogar Dienste. Dies führt derzeit zu starken Überlasterscheinungen bei gleichzeitigem (temporären) Supernodemangel.

Daher bitten wir alle zu updaten und dabei die entsprechende Hood zu wählen (bedenkt beim updaten und Hoodwechsel, dass unterschiedliche Hoods nicht miteinander meshen).

Wenn ihr auf Kölner Stadtgebiet seid: Hood Köln Wenn ihr auf Bonner Stadtgebiet seid: Hood Bonn Alle anderen nehmen: Hood Umland/Umgebung”

Die Firmware für Router, die bereits auf gluon aktualisiert wurden, findet Ihr HIER, wer bisher noch die classic-Firmware auf seinem Router fährt und die Gelegenheit nutzen möchte, auf die aktuelle Firmware zu wechseln kann diese Version ebenfalls nutzen.

Nutzer der Classic-Firmware, die Ihre Einstellungen unbedingt übernehmen möchten, werden HIER fündig.

Bei konkreteren Fragen zum Release oder Unklarheiten, schaut bitte im Wiki nach Lösungen oder wendet Euch an die Mailingliste.

Mir bleibt nur noch, den fleißigen Codern zu danken, dass sie sich trotz Erholungsphase nach dem C32C3 die aktuellen Engpässe so zügig angehen und Lösungen bieten.

Ciao, MoNeo